vServer Vergleich 2020 – Die besten vServer Hoster im Test & Vergleich!

Miete dir noch heute einen der besten vServer der Welt. Nutze jetzt unseren kostenlosen vServer Vergleich und finden so in nur wenigen Minuten genau den vServer Hoster der deinen Anforderungen an Leistung und Preis erfüllt. Virtuelle Server oder abgekürzt vServer sind in den vergangenen zwei bis drei Jahren immer beliebter geworden. Einer der Gründe ist sicherlich das die monatlichen Kosten für einen vServer auch für Privatanwender attraktiv geworden sind. Aber vServer Hoster gibt es sehr viele auf dem Hosting Markt und einige davon sehen auf den ersten Blick günstig aus, sind aber am Ende ein Lockvogelangebot und entpuppen sich schnell aus Kostenfalle oder lahme Enten. Genau das ist einer der Gründe, warum es heutzutage schon zur Pflicht geworden ist einen unabhängigen und neutralen Test und Vergleich zu nutzen, um eine bessere Übersicht über die unterschiedlichen Server Angebote zu bekommen. Miete dir am besten sofort einen vServer bei unserem Testsieger und lasse dich von dem einmaligen Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen.

  • vServerCheck24 der kostenlose Vergleich für Server und Webhosting!

  • Top-Features:Top-Features:
  • Kundenbewertung:by TrustpilotKundenbewertung:
  • Preis im Monat:Preis im Monat:
  • CPU-Cores:CPU-Cores:
  • Betriebssystem:Betriebssystem:
  • RAM (Arbeitspeicher):RAM (Arbeitspeicher):
  • Webspace (Speicherplatz):Webspace (Speicherplatz):
  • Eigene IP-Adresse:Eigene IP-Adresse:
  • DDoS Protection:DDoS Protection:
  • Traffic-Flatrate:Traffic-Flatrate:
  • Garantierte Erreichbarkeit:Garantierte Erreichbarkeit:
  • Service & Support:Service & Support:
  • Telefon Hotline:Telefon Hotline:
  • E-Mail Service:E-Mail Service:
  • FAQ-Datenbank:FAQ-Datenbank:
  • Die Vertrags-Konditionen:Die Vertrags-Konditionen:
  • Aktionspreis:Aktionspreis:
  • Standard-Preis im Monat:Standard-Preis im Monat:
  • Einrichtungsgebühr:Einrichtungsgebühr:
  • Mindestlaufzeit:Mindestlaufzeit:
  • Gutschein / Rabatt:Gutschein / Rabatt:
  • Gutscheincode:Gutscheincode:
  • 2. PLATZ

  • Das Webhosting und die Server von Alfahosting im Test & Preisvergleich

  • Top-Features:
  • Kundenbewertung:4.9 von 5.0
  • Preis im Monat:ab 5,99 €
  • CPU-Cores:bis zu 12 vCores
  • Betriebssystem:Linux
  • RAM (Arbeitspeicher):bis zu 24 GB
  • Webspace (Speicherplatz):bis zu 500 GB SSD
  • Eigene IP-Adresse:
  • DDoS Protection:
  • Traffic-Flatrate:
  • Garantierte Erreichbarkeit:99,9 %
  • Service & Support:
  • Telefon Hotline:*Kostenlose 0800-Support-Hotline*
  • E-Mail Service:
  • FAQ-Datenbank:
  • Die Vertrags-Konditionen:
  • Aktionspreis:
  • Standard-Preis im Monat:ab 5,99 €
  • Einrichtungsgebühr:*bei 12 Monaten Vertragslaufzeit. Sonst 9,99 € (einmalig)0,00 €*
  • Mindestlaufzeit:* Die angezeigten Preise und Konditionen gelten bei einer Mindestlaufzeit von 12 Monaten bzw. bei Zahlung via Lastschrift wahlweise 1 Monat. – Alle Preise inklusive gesetzlicher MwSt. – Preise monatlich. – Bei einer Vertragslaufzeit von 1 Monat fallen einmalig 9,99 Euro Setupgebühr an. Bei einer abweichenden Laufzeit entfällt diese. – Keine zusätzlichen und versteckten Kosten in unseren Angeboten. – Laufzeiten gemäß Auswahlmöglichkeiten. Maximal drei Instanzen pro Kunde bestellbar.1. Monat*
  • Gutschein / Rabatt: /
  • Gutscheincode:
  • TESTSIEGER

  • Zap Hosting Gameserver im Vergleich

  • Top-Features:
  • Kundenbewertung:4.6 von 5.0
  • Preis im Monat:ab 3,99 €
  • CPU-Cores:bis zu 16 vCores
  • Betriebssystem:Linux
  • RAM (Arbeitspeicher):bis zu 96 GB
  • Webspace (Speicherplatz):bis zu 200 GB SSD
  • Eigene IP-Adresse:bis zu 20 IP-Adressen
  • DDoS Protection:
  • Traffic-Flatrate:
  • Garantierte Erreichbarkeit:99,79 %
  • Service & Support:
  • Telefon Hotline:
  • E-Mail Service:
  • FAQ-Datenbank:
  • Die Vertrags-Konditionen:
  • Aktionspreis:
  • Standard-Preis im Monat:ab 3,99 €
  • Einrichtungsgebühr:0,00 €
  • Mindestlaufzeit:1. Monat
  • Gutschein / Rabatt: /
  • Gutscheincode:sk24th-a-2101
  • 3. PLATZ

  • Das Webhosting und die Server von 1blu im Test & Preisvergleich

  • Top-Features:
  • Kundenbewertung:2.8 von 5.0
  • Preis im Monat:*Für 12 Monate. Danach ab 4,90 € /mtl.ab 1,00 €*
  • CPU-Cores:bis zu 12 vCores
  • Betriebssystem:Linux
  • RAM (Arbeitspeicher):bis zu 32 GB
  • Webspace (Speicherplatz):bis zu 600 GB SSD
  • Eigene IP-Adresse:
  • DDoS Protection:
  • Traffic-Flatrate:
  • Garantierte Erreichbarkeit:99,59 %
  • Service & Support:
  • Telefon Hotline:
  • E-Mail Service:
  • FAQ-Datenbank:
  • Die Vertrags-Konditionen:
  • Aktionspreis:*für 12 Monate. Danach ab 4,90 € /mtl.ab 1,00 €
  • Standard-Preis im Monat:ab 4,90 €
  • Einrichtungsgebühr:*bei 12 Monaten Vertragslaufzeit. Sonst 9,90 € (einmalig)0,00 €*
  • Mindestlaufzeit:1. Monat
  • Gutschein / Rabatt: /
  • Gutscheincode:

Die besten vServer im Test - High Performance vServer im Vergleich!Der beste vServer Vergleich der Welt:

Wenn Sie sich schon etwas umgesehen haben, werden Sie sicherlich festgestellt haben das es eine Vielzahl an unterschiedlichen vServer Anbieten gibt und noch viermal so viele verschieden Virtual Server Tarife. Damit Sie genau den Virtuelle Server Tarif bekommen den Sie brauchen, sollten Sie sich vorab genau überlegen, welche Ansprüche Sie an einen Virtual Server haben und welche Leistungsmerkmale ihnen wichtig und welche weniger wichtig sind festlegen. Sicher ist es auch sehr hilfreich unterschiedliche Testberichte zu lesen, um einen ersten Überblick zu bekommen. Ein kostenloser vServer Preisvergleich ist von daher obligatorisch. Unsere unabhängigen Experten haben für Sie die besten und renommiertesten Anbieter für Virtuelle Server getestet und die Ergebnisse hier im vServer Vergleich zusammengefasst. Ganz gleich ob Sie sich für den vServer Testsieger entscheiden oder einen anderen Virtual Server Hoster aus unserem vServer Vergleich, alle Hoster bieten ihnen ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Der vServer Vergleich – Die Definition eines vServers:

Einen Virtuelle Server muss man sich so vorstellen, das er auf der gemeinsam genutzten Server Hardware mit anderen Virtuelle Server läuft. Das vServer kann dabei nicht direkt mit der Serverhardware kommunizieren, sondern muss dabei über das Serverbetriebssystem gehen. Kurz gesagt, ein Virtuelle Server hat keine eigene Hardware, sondern ist eine Software, die auf einem echten Server läuft und dabei die Ressourcen des Hauptserver für seine Arbeit nutzt. Jeder Virtual Server verfügt über mindestens eine eindeutige IP-V4-Adresse im Internet oder/und über mehrere IP-V6-Adressen. Dadurch ist der Virtuelle Server auch für das Hosting von Domains geeignet.

Der vServer Vergleich – Allgemeines zu vServern:

Auf einen Virtual Server kann der Root je nach Konfiguration entweder über vnc, telnet oder ssh zugegriffen. Hierbei empfehlen unsere Sicherheitsexperten, immer eine sichere Datenverbindung und ein sehr sicheres Passwort für den Zugriff auf den Virtuelle Server zu nutzen. Bei Linux wird der Systemverwalter immer als Root bezeichnet, wobei Microsoft Windows den Systemverwalter als Administrator bezeichnet. Fast alle Anbieter von vServern halten für ihre Kunden Images der Server Versionen einiger Linux-Betriebssysteme ohne grafische Oberfläche für die Installation auf dem virtuellen Server bereit. Aus diesem Grund sollte man sich mit der grundlegenden Verwaltung eines Servers ohne grafische Benutzeroberfläche auskennen und über ausreichendes Fachwissen verfügen um den Virtual Server konfigurieren zu können. Wenn der Virtuelle Server unter OpenVZ läuft, ist es dem Kunden möglich innerhalb von nur wenigen Minuten das Grundsystem selbst aufsetzen. Läuft der vServer aber unter XEN oder KVM, muss der Support des Hosting Anbieters die Installation des Servers übernehmen, das hat fast immer erhöhte kosten für den zufolge.

Darüber sollten Sie sich vor dem mieten eines vServer im klaren sein:

Wenn Sie einen virtuellen Server nutzen wollen, sollten Sie sich schon vor der Bestellung über folgende Punkte im Klaren sein:

  • Was ist der genau Einsatzzweck des Servers (Webserver, Mailserver)?
  • Welches Serverbetriebssystem passt am besten für meinen Einsatzzweck?
  • Welche Anforderungen der eingesetzten Software an Prozessor und Arbeitsspeicher sind zu beachten?
  • Welche Arten von Rootzugriff werden von mir benötigt?
  • Habe ich genug Zeit für die Updates, Wartung und das alles?
  • Wie viel Traffic ist zu erwarten?

Besonders der Einsatzzweck ist wichtig, hierdurch wird definiert, welche Hardware Ausstattung der vServer benötigt, so hat beispielsweise ein nginx-Webserver unter Linux hat sehr viel weniger Anforderungen als ein Windows-Server mit einem Webshop oder Content-Management-System wie Joomla oder WordPress. Wenn Sie keine Zeit oder nicht über die nötigen Kenntnisse für den Betrieb des Servers haben, so empfehlen wir ihnen einen sogenannten „Managed vServer“. Bei einem Managed vServer, wird die Konfiguration, Wartung, das Einspielen von Updates und die Instandhaltung durch das Webhosting Unternehmen erbracht. Das kostet selbstverständlich mehr als, wenn Sie es selber machen, erspart ihnen, aber auch eine menge Arbeit. Sollte Sie sich für eine Managed vServer interessieren, so finden Sie hier den Preisvergleich der unterschiedlichen Angebote.